Der Floh und der Geiger

Ob Mensch oder Floh – jeder hat Träume und Sehnsüchte. Das Schicksal führt sie alle in Berlin zusammen: den Flohzirkusdirektor Strobello, den Geiger Andreas und die schöne Sybille.

Der gerade entlassene Musiklehrer Andreas begegnet dem Flohzirkusdirektor Strobello. Er will mit ihm der tristen Kleinstadt entfliehen und bietet ihm deshalb seine Dienste als Geiger an. Doch kurz vor der Abreise nach Berlin begegnet Andreas im Dunkeln einer geheimnisvollen Frau – er ist sofort Hals über Kopf verliebt, doch er kennt ihr Gesicht nicht.
Von der Sehnsucht getrieben, setzt er in Berlin alles daran, sie wiederzufinden. Doch als er der Angebeteten schließlich begegnet, kommt alles anders, als erwartet …

Bunte Gestalten und tiefe Charaktere beleben den turbulenten Alltag im Berlin der Zwanziger Jahre, den Alice Berend humorvoll und bildhaft beschreibt.

Der Floh und der Geiger von Alice Berend auf Amazon ansehen.

Posted in Uncategorized.

Alice Berend

Alice Berend war eine bedeutende deutsch-jüdische Schriftstellerin, die hauptsächlich in Berlin und am Bodensee tätig war. In der Tradition Fontanes entwickelte sie den „Berliner Roman“ weiter, ihre Romane bestechen durch treffende Milieustudien, feinen Humor und poetische Sprache. Ihre Bücher wurden 1933 verboten und sie war gezwungen, nach Italien zu emigrieren, wo sie 1938 verarmt starb.