Der Schnaps, der Rauchtabak und die verfluchte Liebe von Alexander Roda Roda

»Wenn unsre Vaterländer Feinde sind – was geht es uns an?« Er hält die Hand hin. Ich schlage ein. Wir sehen uns in die Augen. Von der Seele fällt mir eine drückende Last.

Feinde werden abseits des Schlachtfeldes zu Freunden, beste Freunde werden zu erbitterten Rivalen. Fluchende Beichtväter, eine gigantische Rechnung nach einem Gelage oder ein säbelrasselnder Don Juan, der sich im Schrank versteckt – Alexander Roda Roda gelingt es in jeder einzelnen seiner Erzählungen seine Leser zum Nachdenken und gleichzeitig zum Lachen zu bringen.
Diese Geschichten aus dem rauen Soldatenleben sind mit Tabak, Schnaps und den wildesten Flüchen angereichert, und auch die Liebe sorgt für Verwirrung. So beendet ein zu hoher Kragen vorzeitig ein romantisches Rendezvous.

Der Schnaps, der Rauchtabak und die verfluchte Liebe von Alexander Roda Roda

Posted in Uncategorized.
Alexander Roda Roda

Alexander Roda Roda

Alexander Roda Roda, geboren 1872, war ein Schriftsteller und Verleger, in den zwanziger Jahren vor allem für seine satirischen und humoristischen Schriften bekannt. Seine Werke zeichnen sich durch Spott der Obrigkeit und Kritik an Autoritarismus aus. Als demokratischer Intellektueller konnte er nach Hitlers Machtergreifung seine schriftstellerische Tätigkeit nicht weiter ausüben und war gezwungen, in die USA zu emigrieren, wo er 1945 verstarb.