Ein Sommer aus Beton von Harald Braem

Sie waren Roboter, alte, ausgemusterte Roboter, die schon zu lange ihre vorprogrammierten Handlungsabläufe abspulten. Sie hatten nichts mehr von jenen frühen Siedlern, die diese Stadt einst gegründet hatten und von denen sie abstammten.

Cris lebt in der City, einer post-apokalyptisch anmutenden Stadt, in der die meisten Menschen wie Roboter vor sich hin existieren – völlig abgestumpft, auf eine erschreckend gleichgültige Weise leer und ausdruckslos.

Doch Cris ist anders. Er beschließt sein eintöniges Leben hinter sich zu lassen und wird Mitglied der Frogs, einer Außenseiter-Bande. Langsam etabliert er sich als ihr Anführer. Doch sie sind nicht die einzigen gesellschaftlichen Aussteiger.

Ausufernde Kämpfe zwischen befeindeten Gangs und ein rekordverdächtiger heißer Sommer führen zu einem regelrechten Überlebenskampf. Kann Cris einen alternativen Lebensraum außerhalb der Mauern der Stadt finden, in den er und der Rest der Frogs sich zurückziehen können?

Ein Sommer aus Beton von Harald Braem auf Amazon ansehen.

Posted in Uncategorized.
Harald Braem

Harald Braem

Harald Braem war neben seiner schriftstellerischen Laufbahn als Grafiker, Texter und Professor für Kommunikation tätig. Zu seinen erfolgreichen und umfassend recherchierten historischen Romanen zählt die Gilgamesch-Nacherzählung "Der Löwe von Uruk". Ihn faszinieren das Magische und Phantastische ebenso wie die Geheimnisse vergangener Zeiten.